Archiv für die Kategorie „Allgemein“

Wenn der Sonnenschein das Schneekristall erhellt

Der Name lässt von einer Skisprung-Szene aus dem Helikopter heraus träumen, jedoch bleibt das Fly-Ski-Shuttle von Trentino auch für eingefleischte Abenteurer lediglich ein Bus, der die Wintersportler vom Flughafen hinauf zum Skiurlaub in Italien transportiert.

Trients Fenster zum Berg
Trentino ist eine Provinz im Norden von Italien, dessen Bezeichnung aus dem Namen der Hauptstadt Trient hervorgeht. In den Sommermonaten bietet die Stadt in der Nähe des Gardasees selbst eine Fülle an touristischen Verlockungen, in den Wintermonaten zieht es die Urlauber jedoch unwiderstehlich hinauf in die Berge. Im Gegensatz zu den Regionen nördlich der Alpen garantiert ein Skiurlaub in Italien, neben den weißen Pisten und der klaren Sicht über das Bergpanorama, außerdem eine gutes Bündel an Sonne. Zu den beliebtesten Zielen für den Skiurlaub in Trentino zählen vor allem die Ortschaften Madonna di Campiglio und Predazzo, die sich jeweils in unmittelbarer Nähe zu den Pisten der Dolomiten befinden.

Technik in der Gondel und Zauber auf der Piste
Madonna di Campiglio liegt in einer Talsenke zwischen der Brenta-Gruppe und dem Adamello-Presanella Gletscher circa 30 Kilometer entfernt von Trient. Inmitten des einladenden Ambientes des Ortes befindet sich, auf 1550 Metern über der Meereshöhe, auch die Talstation einer der Hauptgondelbahnen der Brenta-Dolomiten. Diese führt den Besucher hinauf in ein alpines Paradies, das Skifahren und Snowboardern eine Varietät von 60 Pistenkilometern offeriert. Die neu eröffnete Seilbahn in Anbindung an Pinzolo stellt den Skilangläufern darüber hinaus ein Panorama von 150 Kilometern zu Verfügung, die sie sportlich und touristisch nutzen können.

Höhenflüge garantiert
Der Fakt, dass Madonna di Campiglio als Austragungsort im Rahmen von Wettbewerben des Alpinen Skiweltcups zu neuem Ansehen gelangte, lässt das nordöstliche Skiparadies Predazzo allerdings kalt wie Schnee. Die Stadt im Nordosten des Val di Fiemme genießt aufgrund der stadteigenen Skisprungschanze eine erhabene Bekanntheit. Des Weiteren besticht die Ortschaft als Knotenpunkt für den Wintersport in Italien, da sie als zentraler Knotenpunkt für eine Vielzahl von Skigebieten dient. Der
Skiurlaub in Trentino
sollte demnach niemals an Predazzo vorbeiführen.

Individuelle Urlaubsgestaltung mit Ferienimmobilien in Italien

Italien gehört nach wie vor zu den beliebtesten Urlaubszielen und die Zahl derer, die ihren Urlaub gerne individuell und weit ab vom Massentourismus verbringen möchten, steigt stetig. Doch wie lässt sich dieser traumhafte Urlaub in Italien am besten verwirklichen? Hier kann das Internet helfen. Unter Interchalet.com finden Interessenten genau das passende Mietobjekt für einen gelungenen, erholsamen oder auch erlebnisreichen Urlaub. Ob Ferienhaus oder Ferienwohnung, Interchalet.com verfügt über besonders interessante und vielfältige Angebote in den verschiedenen Regionen Italiens. Ausstattung, Größe und Mietpreis lassen sich individuell und kundenorientiert wählen.

Italien bietet für jeden Reisenden ein geeignetes Urlaubsziel
Italien verfügt über eine besonders abwechslungsreiche Landschaft und hat geografisch viel zu bieten. Die Alpen, im Norden Italiens, sind besonders bei Bergsteigern und Wintersportlern sehr beliebt. Auch hier lassen sich geeignete Mietobjekte für den Aktivurlaub in den Bergen finden. Wesentlich milder ist das Klima an den sonnenverwöhnten Küsten des Mittelmeeres. Sonne, Strand und Meer sind für viele Reisende der Inbegriff von Erholung und Urlaub. Ein Ferienhaus am Meer, mit oder ohne Pool, macht den Urlaub in Italien zu etwas ganz Besonderem.

Ferienwohnungen in Italien als idealer Ausgangspunkt
In Italiens Metropolen erwartet den Reisenden Kultur pur. Gerade in Städten wie Rom und Mailand ist eine Ferienwohnung besonders praktisch. Sie dient als Ausgangspunkt für Ausflüge und kulturelle Besichtigungen und ermöglicht einen ganz individuellen und zwangsfreien Tagesablauf. Zu den schönsten Städten Europas zählt Rom. Die Altstadt macht die Geschichte, bis in die Antike zurück, lebendig. Bauwerke wie das Kolosseum, der Trevibrunnen und der Petersdom sorgen seit jeher für einen stetigen Besucherstrom, aber auch Mailand ist einen Besuch wert. Hier finden viermal im Jahr die internationalen renommierten Mailänder Modewochen statt. Bekannte Modehäuser wie Armani, Valentino, Gucci und viele andere haben sich in dieser Stadt niedergelassen.

Venedig ist auch bekannt als “Stadt der Liebe”
Ferienwohnungen in Italien bieten sich auch für Städte wie Venedig gut an. Diese romantische Stadt, welche zum größten Teil auf Pfählen erbaut und von Wasser umgeben ist, bietet ein einzigartiges Flair. Gondeln dienen als Verkehrsmittel und transportieren Waren und Passagiere durch die zahlreichen Kanäle. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Venedigs gehören der Canal Grande, die Rialtobrücke und der Markusplatz mit dem Markusdom.

Hotel Therme Meran – edles Design vor der romantischen Kulisse der Südtiroler Berge

Das Hotel Therme Meran liegt wie ein Kleinod moderner Architektur am Ufer der Passer in Meran. Entworfen hat das entspannte Geradlinigkeit ausstrahlende Wohlfühl-Hotel der bekannte Südtiroler Star-Architekt Matteo Thun. Modernes Design der Extraklasse, edles Ambiente und gleichzeitig das heimelige Flair der Meraner Altstadt machen den Reiz dieses gepflegten 4-Sterne-Hotels aus.

Wenn der Gast morgens in einer der geschmackvoll eingerichteten Zimmer und Suiten erwacht, weckt ihn ein sanftes Plätschern: Direkt vor dem Hotel murmelt die Passer, der romantische Hausfluss von Meran. Hektik und Stress fallen ab und es ist Zeit, das kräftige und nahrhafte Frühstück vom Hotelbüffet als Start in einen neuen Urlaubstag zu genießen. Und auch, wer in Sachen Business in Meran unterwegs ist, fühlt sich im Hotel Therme Meran rundum wohl: Das Hotel bietet attraktive Tagungs-Pauschalen im hauseigenen Tagungscenter und stellt Räumlichkeiten für Incentive-Meetings von Firmen zur Verfügung.

Der ästhetische Reiz liegt beim Hotel Therme Meran in der spannenden Verbindung von coolem Design auf höchstem Niveau und Wellness mit dem gemütlichen Charme von Meran und der grandiosen Naturkulisse der Südtiroler Berge. Nach ein paar Schritten erreicht der Hotelgast die romantische Altstadt von Meran, vom Fenster seines Zimmers oder seiner Suite aus lässt sich das beeindruckende Panorama der Texelgruppe genießen.

Die geschmackvoll ganz nach den Kriterien modernen Designs eingerichteten Zimmer im Hotel Therme Meran sind in verschiedenen Größen und Ausstattungen zu buchen. Insgesamt stehen den Gästen 139 Zimmer in verschiedenen Komfort-Kategorien und 21 besonders geräumige Suiten zur Verfügung. Wer es besonders erlesen und gediegen mag, genießt Ruhe und Komfort in den gehobenen Calla-Suiten. Wie die berühmte Edelblume ganz in Weiß durchgestylt, bieten diese über 70 Quadratmeter geräumigen Suiten allen erdenklichen Komfort und einen besonders schönen Blick aus Erkerfenstern über die Passer. Da nur drei dieser Suiten im Hotel Therme Meran vorhanden sind, ist eine rechtzeitige Buchung empfehlenswert.

In welchen Zimmern der Gast auch übernachtet, selbstverständlich stehen bei Buchungen in jeder Kategorie die Annehmlichkeiten des großzügig angelegten Spa-Bereichs inklusive zur Verfügung. Belebendes Wasser ist hier das vorherrschende Element, vom Innenpool mit Massagestrahlern über den beleuchteten Außenpool bis zu modernen Erlebnisduschen. Wer noch mehr Spa pur erleben will, nutzt den hauseigenen sogenannten Bademantel-Tunnel, über den bequem die große Therme Meran zu erreichen ist.

Sehenswerte Museen und bekannte Künstler – Kulturelles Programm im Italienurlaub

Italien ist das Land par excellence für einen Kultur-Urlaub, berühmt für seine schier unermesslichen Kunstschätze von Rang. So bieten beispielsweise Florenz und Rom, aber auch weitere italienische Städte eine Fülle an hochklassigen Museen und künstlerischen Werken von Weltrang. Erlebnisreiche und erfüllte Tage lassen sich damit verbringen, die Gemälde und Skulpturen der italienischen Meister in Ruhe auf sich wirken zu lassen und etwas darüber zu erfahren.

Boccioni – ein herausragender Künstler
Einer von ihnen ist Umberto Boccioni (1882 bis 1916), Bildhauer und Maler des Futurismus, einer avantgardistischen Kunstströmung, die in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts ihre Blütezeit hatte. Boccioni stellte im Bereich der Skulptur den wichtigsten Vertreter des Futurismus dar. Sein Werk “Einzigartige Formen der Kontinuität im Raum” ist geradezu Sinnbild für den Futurismus – und fast jedermann hat es schon einmal gesehen, ist es doch auf dem italienischen 20-Cent-Stück eingeprägt. Das Original der berühmten Skulptur befindet sich heute im Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Übrigens lassen sich hübsche Skulpturen online kaufen, Nachbildungen von Boccionis Werken sind ebenfalls darunter zu finden.

Dem genialen Künstler, der in Rom studierte und sich in Paris, Russland und Italien weiterbildete, war nur eine kurze Schaffensperiode vergönnt. Als der erste Weltkrieg begann, meldete Boccioni sich als Freiwilliger bei der Armee. 1916 stürzte er bei einem Unfall vom Pferd und verletzte sich schwer. Im selben Jahr, mit nur 33 Jahren starb Umberto Boccioni bei Verona an den Spätfolgen des Unfalls.

Keine Zeit für einen Italien-Kultururlaub? Hier können Sie hübsche Skulpturen online kaufen – auch Replikate von Boccionis Kunstwerken!

Themenreise nach Italien

Feste und Regatten standen immer schon auf dem Programm der Venezianer. Bis heute lebt die alte Tradition des Karnevals in Venedig weiter. Der Karneval in Venedig ist das Ziel einer Themenreise nach Italien.

Überall in Europa feierte man im Mittelalter Karneval, vor Beginn der langen Fastenzeit waren tolle Späße, Tanz und Völlerei für einige Tage von der Obrigkeit ausdrücklich erlaubt. So auch im damaligen Venedig.
Während des Niedergangs Venedigs im 18. Jahrhundert wurde das Fest immer ausschweifender und dauerte schließlich den ganzen Winter über.
Die Bürger Venedigs befanden sich permanent im kostümierten Freudentaumel. Alles schien erlaubt.
1797 löste Napoleon Bonaparte die Republik Venedig auf, mit dem Einmarsch der Truppen erwachte Venedig aus seinen Träumen und sah sich einer schmerzvollen Realität gegenüber. 200 Jahre gab es keinen Karneval.

Das Themenreisen nach Italien führt uns zum weltberühmten Karneval in die Lagunenstadt. Er beginnt jedes Jahr
10 Tage vor Fastnachtsdienstag mit Konzerten, Straßenfesten, Umzügen und Darbietungen. Absolute Highlights sind die opulenten Maskenbälle in den Palazzi am Canale Grande.
Den absoluten Höhepunkt bilden die traditionelle Parade der Gondeln und das Abschlussfeuerwerk.
Die Tradition der kunstvollen Masken, die ihre Träger glanzvoll und geheimnisvoll erscheinen lassen, geht zurück auf das Gebaren der Adligen, die sich damals inkognito in Theatern und Casini unter das einfache Volk mischten. Als Vorbilder für die schlichten, weißen Masken dienten die Charaktere des Stegreiftheaters „Commedia dell‘ Arte“, deren Wurzeln wiederum in den alten venezianischen Traditionen lagen.
Diese kunstvollen Masken werden in Handarbeit von den Maskenmachern aus poliertem und bemaltem Papiermaschee hergestellt. In den renommierten Ateliers kann man sie kaufen, wobei der Preis für ein solches hochwertiges Andenken an den Karneval in Venedig um 100 € liegt.

Eine Themenreise nach Italien führt zum Karneval in Venedig.

Reise nach Sizilien

Der Begriff “Sizilien” lässt manche Menschen sogleich an den von Marlon Brando so vortrefflich dargestellten Paten denken. Dabei hat die zu Italien gehörende autonome Insel an der Stiefelspitze des italienischen Festlands noch viel mehr zu bieten. Die größte Insel im Mittelmehrraum hält für interessierte Urlauber schöne Strände – vor allem an der Ost- und Nordküste der Insel – für einen gelungenen Badeurlaub und zahlreiche kulturelle Angebote sowie herrliche Naturparks bereit. Eine Reise nach Sizilien bedeutet zudem das Eintauchen in die besondere Lebensart der Sizilianer, die von Gastfreundschaft und Offenheit geprägt ist. Dank der internationalen Flughäfen in Palermo und Catania lässt sich eine Reise nach Sizilien für Urlauber schnell und bequem realisieren.

Die Hafenstadt Catania an der Ostküste der Insel ermöglicht Urlaubern als Startpunkt der Reise sowohl Badefreuden als auch ein interessantes kulturelles Programm. In der Küstenregion um Catania findet der Tourist herrliche Sandstrände, die zu einem ausgiebigen Sonnenbad oder einem Bad im erfrischenden Wasser des Mittelmeers einladen. Die Stadt selbst ist besonders sehenswert, gehört doch ihre im Barockstil erbaute Altstadt seit geraumer Zeit zum Weltkulturerbe der UNESCO. Beeindruckende historische Bauwerke wie die Kathedrale von Catania und der Palazzo Biscari sowie der Elefantenbrunnen bestimmen das Bild dieser “besonderen” Altstadt.

Auch die Küstenstadt Messina im Nordosten der Insel begeistert kulturbewusste Urlauber mit zahlreichen historischen Kirchen, Palästen und Brunnen und sorgt dazu mit ihren Stränden für ideale Bedingungen für Badeurlauber. Siziliens Hauptstadt Palermo beherbergt neben dort ebenfalls zahlreich anzutreffenden Kirchen und Palästen auch vielfältige Museen und Galerien sowie Theater. Naturfreunde finden dort einen herrlichen botanischen Garten mit 12000 Pflanzenarten. Von den Naturparks der Insel ragt der Regionalpark Parco dell’Etna heraus, der sich in der Umgebung rund um den noch aktiven Vulkan Ätna befindet. Keine zwanzig Kilometer von Catania entfernt ist dieser Park die Heimat einer in dieser Form einzigartigen Fauna und Flora.

Ischia – Urlaubsparadies für Erholungssuchende

Sonne, Strand, Meer und gutes Essen, eine Verbindung, die die wunderschöne Insel Ischia, das Mekka der Wellnessfreunde, im Golf von Neapel ihren Gästen bieten kann. Das nur circa achtzigtausend Jahre alte Eiland mit seinen sechsundvierzig Quadratkilometern ist vulkanischen Ursprungs, der letzte Ausbruch des “Vaters” der Insel fand 1301 statt, doch noch immer gibt es natürliche und künstlich geschaffene heiße Quelle mit einer Wassertemperatur bis zu einhundert Grad Celsius. Aufgrund des fruchtbaren Lavabodens einwickelte sich eine große Artenvielfalt bei den Insekten, auch viele Schmetterlinge, Geckos und Eidechsen sind hier zu Hause. Die landwirtschaftliche Nutzung des fruchtbaren Bodens geht bis in die steilen Regionen der höchsten Erhebung von Ischia, des Monte Epomeo mit seinen knapp siebenhundertneunzig Metern.

Wer seinen Urlaub in einem Hotel Ischia bucht, der kann zum Beispiel in unmittelbarer Nähe des traumhaften Citara-Strandes einen wundervollen Panoramablick über das Meer genießen und dabei die Wellnessangebote des Hotels nutzten. Ein Bad in einer Whirlpool Badewanne in einer der Thermallandschaften, wie den bekannten Poseidon-Gärten, ist Entspannung pur für Körper und Seele, eine Fangopackung aus Tonerde der Insel mit Thermalwasser vermischt löst die letzten Verspannungen des Körpers und regt ganz nebenbei auch gleich den Stoffwechsel an.

Die Wellnessangebote unterscheiden sich sowohl in den Regionen der Insel auch im Hotel Ischia. So stehen unterschiedliche Massagearten wie Shiatsu, mit dem heißen Stein oder Tiefenmassagen in dem einen Hotel im Vordergrund, während ein anderes Haus sich auf Aroma-Therapien und Ähnliches spezialisiert hat. Die verschiedenen Bäder wie Mineralbäder in einer Whirlpool Badewanne, Dampfbäder in der Art der finnischen Sauna können in den zahlreichen Thermalgärten genossen werden. Das gute Essen, die Sonne und das warme Wetter ergänzen die Anwendungen optimal. Wellness auf Ischia bedeutet die Seele baumeln zu lassen, den Körper zu verwöhnen und die Sorgen des Alltags zu vergessen.